Veranstaltungsorte, Preise, Veranstalter und Förderer

Veranstaltungsorte und Preise

> > > Afroton-Kulturprojekte
Rüsselsheimer Straße 22, 60326 Frankfurt
Informationen und Voranmeldung:
Tel.: 069/9730310, 0179/3210583
E-Mail: kulturprojekte@afroton.de, Internet: www.afroton.de
Eintritt Kinderfest: 5 € Kinder (ab 3 Jahre), 10 € Erwachsene

> > > Brotfabrik
Bachmannstr. 2–4, 60488 Frankfurt, www.brotfabrik.info
Eintritt Konzert: VVK 19 € zzgl. Service- und VVK-Entgelt /
AK 23 €

> > > Deutsches Filmmuseum
Schaumainkai 41, 60596 Frankfurt
Tel.: 069/961 22 02 20, www.deutsches-filmmuseum.de
Eintritt: 7 €/5 € erm. Veranstaltungen mit Gästen 9 €/7 €

> > > ESG – Evangelische Studierendengemeinde
Frankfurt/Main der Universität Frankfurt
Siolistraße 7, 60323 Frankfurt am Main
Podiumsdiskussion: Eintritt frei

> > > Filmforum Höchst
Emmerich-Josef-Str. 46 a, 65929 Frankfurt
Tel: 069/21 24 56 64, www.filmforum-höchst.com
Eintritt: 7 €/3,50 € erm., wenige Min. vom Bahnhof entfernt
Ausstellung Eintritt frei

> > > Neues Theater Höchst
Emmerich-Josef-Str. 46 a, 65929 Frankfurt
Tel: 069/33 99 99 33, www.neues-theater.de
Eintritt: VVK 19,40 € – 21,60 € / AK 21,50 € – 23,10 €

> > > Ypsilon Buchladen & Café
Berger Str. 18, 60316 Frankfurt am Main
Tel: 069/448738
Eintritt: 7€

 

Veranstalter

Africa Alive Team
Africa Foundation e.V.
Afroton – Kulturprojekte
Deutsches Filminstitut – DIF e.V./Deutsches Filmmuseum
Dialog International e.V.
Filmforum Höchst der VHS Frankfurt
Medienzentrale der EKHN

Veranstalter 2017

In Kooperation mit

Brotfabrik
ESG – Evangelische Studierendengemeinde
Institut Français
Neues Theater Höchst
Ypsilon – Buchladen & Café
Initiative Schwarzer Menschen in Deutschland (ISD)
HLZ Referat IV
Redaktion: Natascha Gikas, Maria Németh, Klaus-Peter Roth
Grafik/Layout: Birgit Siegel/Strandgut Verlag

 

Gefördert aus Mitteln der folgenden Institutionen

Diakonisches Werk in Hessen und Nassau e.V.
Filmhaus Frankfurt
Friedrichsdorfer Institut zur Nachhaltigkeit (IzN) e.V.
HessenFilm und MedienGmbH
Hessische Landeszentrale für politische Bildung (HLZ)
Hessisches Ministerium für Wirtschaft, Energie, Verkehr und Landesentwicklung
(HMWEVL)
Institut Français
Kirchlicher Entwicklungsdienst durch:
Brot für die Welt – Evangelischer Entwicklungsdienst (EED)
Stadt Frankfurt am Main – Kulturamt Frankfurt

Die Filme AYANDA, COLD HABOUR, AJi-BI, LES FEMMES DE L‘HORLOGE, AYA
und MAMAN(S) wurden von FilmInitiativ Köln e.V. für den Fokus »Sisters in African
Cinema« des 14. Afrika Film Festivals 2016 ausgewählt. Die deutsche Untertitelung
wurde gefördert von der Kulturstiftung des Bundes.

Dank an:
Bernd Wolpert, Bettina Kocher, EZEF und Christa Aretz (Filminitiativ Köln)

Förderer 2017