PARIS STALINGRAD

PARIS STALINGRAD

>>> Dienstag 4.2.2020 18:00 Uhr // DFF – Deutsches Filminstitut & Filmmuseum
>>> Zu Gast: Hind Meddeb

PARIS STALINGRAD
Frankreich 2019. R: Hind Meddeb, Thim Naccache
Dokumentarfilm. 88 Min. DCP. OmeU

Zu Gast: Hind Meddeb

Dieser Dokumentarfilm zeichnet Alltag und Lebensbedingungen von Geflüchteten aus Afrika und Afghanistan in Paris im Sommer 2016 auf, die in der Gegend um die Metrostration Stalingrad leben. PARIS STALINGRAD wirft dabei einen Blick auf Menschen, die am Rande der öffentlichen Wahrnehmung unter menschenunwürdigen Bedingungen mit verschiedenen Herausforderungen wie Polizeikontrollen, bürokratischen Hürden, Razzien und Ausgrenzung zu kämpfen haben. Immer wieder mischt dabei die Regisseurin Hind Meddeb, die die Tochter des tunesischen Schriftstellers Abdelwahab Meddeb ist, Off-Kommentare mit Überlegungen und Gedichten des jungen, aus dem Sudan stammenden Souleymane, den der Film eng begleitet.

Summer 2016, Paris: Together with other refugees from Africa and Afghanistan young Souleymane camps outside in the Stalingrad district while trying to regularize his status. PARIS STALINGRAD by Hind Meddeb and Thim Naccache follows the struggle of these people, who are living on the edge of public visibility and who fight for humane living conditions.


Mitschnitt der Veranstaltung: