HYÈNES Hyènes – Der Besuch der alten Dame

HYÈNES Hyènes – Der Besuch der alten Dame

>>> Sa., 2.2.2019, 20.30 Uhr // FILMFORUM HÖCHST
Wdh. Di., 5.2.2019, 18:00 Uhr Deutsches Filminstitut & Filmmuseum

Vorfilm:
LA GRAMMAIRE DE GRAND MÈRE DJIBRIL DIOP MAMBETY
Frankreich 1996
R: Jean Pierre Bekolo
8 Min. digital. frz OmeU

Der große senegalesische Filmemacher Djibril Diop Mambety definiert seine ersten Kinoerfahrungen als solche: „Es ist wie eine Großmutter, die Geschichten erzählen kann … Aber die Großmutter selbst erlaubt uns, sie zu verraten… Die Großmutter möchte, dass wir die Geschichte jedes Mal anders erzählen. “

HYÈNES Hyènes – Der Besuch der alten Dame
Sengal 1992. R: Djibril Diop Mambéty.
D: Mansour Diouf, Ami Diakhate, Mahouredia Gueye
113 Min. DCP. wolof OmU
Restaurierte Fassung

Geier fliegen über Colobane im Sahel – die Zeit der Hyänen beginnt.
Nach drei Jahrzehnten kehrt die einst vertriebene Linguère Ramatou als reiche Frau in ihr Dorf zurück. Der Händler des Ortes hatte sie geschwängert und seine Vaterschaft verleugnet; jetzt will sie Rache nehmen und bietet den Einwohnern viel Geld um den Händler zu töten. Diese weigern sich zuerst, erliegen aber nach und nach den Verlockungen.
Mambétys zweiter Teil seiner unvollendeten Trilogie über Kolonialismus und Konsumismus überträgt Friedrich Dürrenmatts „Besuch der alten Dame“ kongenial auf den afrikanischen Kontext.